• Unabhängiger Preisvergleich
  • Alle Tarife
  • Alle Handys

Kostenlose Beratung: 0800 230 1010 50

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Produkte
Tarife
Aktionen
Startseite / Blog / Mit dem Android-Smartphone den Turbo-Gang einlegen

Doch es gibt einige Tricks und Tipps, die sich nutzen lassen, um das Android-Smartphone wieder flotter zu machen. Denn wenn erst einmal der Zeitlupenmodus eingesetzt hat und alles beginnt zu ruckeln und zu hängen, nimmt niemand mehr gerne sein Smartphone in die Hand.

Die Maßnahme Nummer eins im Kampf gegen das Schneckentempo ist ein Software-Update. Was so banal klingt, kann jedoch mitunter erfreuliche Folgen haben. Denn wer auf die aktuellste Version des Betriebssystems setzt, gewährleistet, dass das System wirklich optimiert ist und etwaige Fehler, die zu einer verlangsamten Geschwindigkeit beigetragen haben, ausgemerzt werden.

Jetzt noch mehr Geschwindigkeit auf dem Android Smartphone

Eine weitere Möglichkeit für mehr Geschwindigkeit zu sorgen liegt darin, zu sparen, wo es nur geht. Live-Wallpaper sollten in jedem Fall abgeschaltet werden. Ein statischer Hintergrund macht vielleicht optisch weniger her, fordert jedoch auch deutlich weniger Leistung des Prozessors, die wiederum für andere Anwendungen genutzt werden kann. Auch wer seinen Startbildschirm mit Apps zupflastert, muss mit gedrosseltem Tempo rechnen. Denn mit jeder App die dort zu finden ist, stellt sich das Smartphone einmal mehr in Bereitschaft, damit Funktionen schnell ausgeführt werden können. Dieser Druck lässt sich vom Smartphone und somit auch von der Prozessorleistung nehmen, indem der Startbildschirm radikal gesäubert wird. Wer weniger Apps auf den Seiten hat, behält als angenehmen Nebeneffekt auch wesentlich leichter den Überblick. Oft kommt das Gerät bereits ab Werk mit verschiedenen Apps, die im Endeffekt nie genutzt werden. Wieso diese also nicht einfach deinstallieren um für mehr Platz und Tempo zu sorgen?

Es gibt jedoch noch mehr Möglichkeiten, das Tempo des Android-Smartphones zu erhöhen. So lassen sich auch App-Daten aus dem Zwischenspeicher löschen. Dies ist im Prinzip genau dasselbe wie der Cache, der auch auf dem PC gelöscht wird. Um den Zwischenspeicher zu löschen, werden die ‚Einstellungen‘ aufgerufen. Danach wird zuerst ‚Anwendungsmanager‘ und anschließend ‚Allgemein‘ ausgewählt. Nun sollte das Menü ‚Ausführung‘ angezeigt werden. Dieses verschafft einen guten Überblick über alle Apps, die gerade im Hintergrund aktiv sind. Nun kann manuell ausgewählt werden, von welchen Apps der Zwischenspeicher geleert werden soll. Es öffnet sich ein weiteres Fenster, in dem nun ‚Stopp‘ angeklickt wird. War der Zwischenspeicher gut gefüllt, sollte das Löschen einen merkbaren Einfluss auf die Geschwindigkeit haben.

Bild: © ra2 studio / Fotolia.com