• Unabhängiger Preisvergleich
  • Alle Tarife
  • Alle Handys

Kostenlose Beratung: 0800 230 1010 50

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Produkte
Tarife
Aktionen
Startseite / Blog / LTE ist im Kommen – Mit welchen Smartphones lässt es sich besonders schnell surfen?

Doch die für 2015 geplante flächendeckende Verfügbarkeit ist noch nicht erreicht. Stattdessen beginnt es schon damit, dass nicht jedes Smartphone überhaupt LTE-fähig ist. Wer sich also für den neuen Mobilfunkstandard interessiert, sollte darauf achten, ob sein neues Smartphone diesem überhaupt gerecht werden kann.

Das schöne dabei ist, dass LTE nicht nur für in den großen Ballungsräumen und in den Metropolen verfügbar sein wird. Datenraten von bis zu 150 Mbit/s sollen auch auf dem Land kein Problem mehr sein. Dafür verantwortlich ist auch die Regierung, die etwas Druck auf die Mobilfunk- und Festnetzanbieter ausgeübt hat. Die LTE-Antennen sollen dementsprechend großflächig verteilt werden und sich nicht nur auf wirtschaftlich attraktive Zentren konzentrieren. Die Welt vernetzt sich und das super schnelle Internet dank LTE trägt dazu bei.

LTE ersetzt UMTS

Ärgernisse über sich viel zu langsam aufbauende Seiten gehören damit der Vergangenheit an. Hat UMTS eine Verzögerungszeit von ganzen 40 Millisekunden, senkt sich diese bei LTE auf schnelle fünf Millisekunden. Selbst komplexe Seiten mit viel Text und Bildern bauen sich so besonders schnell auf, ohne lange Wartezeiten. Und auch Downloads gehen wesentlich komfortabler vonstatteten, wenn sie mit einem LTE-fähigen Smartphone vorgenommen werden. Das mobile Surfen gewinnt so völlig neue Dimensionen.

Zu den aktuellen Smartphones, die Surfspaß mit LTE ermöglichen, gehören u.a. das LG G2, das Sony Xperia Z2, das Apple iPhone 5, das Huawei Ascebd Mate 7 oder auch das HTC One (M8).

Ist ein passendes LTE-fähiges Smartphone gefunden, muss nur noch der dazugehörige LTE-Mobilfunktarif gewählt werden. Zudem ist es wichtig, die LTE-Verfügbarkeit beim Anbieter überprüfen zu lassen. Zwar ist LTE mittlerweile in aller Munde und es wird ordentlich dafür geworben, dennoch ist der Mobilfunkstandard noch nicht so weit verbreitet, wie es sich die Nutzer wünschen. Bevor also ein entsprechender Vertrag abgeschlossen wird und man sich bereits auf maximale Geschwindigkeiten beim Surfen freuen kann, sollte zunächst einmal im Vorfeld bereits abgeklärt werden, ob der Ausbau des LTE-Netzes auch bereits in die eigene Wohnregion vorgedrungen ist. Denn nur wenn das gewährleistet ist, kann der LTE-Vertrag auch in vollem Umfang genutzt werden. Danach steht einem Turbo-Surfspaß unterwegs nichts mehr im Wege.

Bild: © ra2 studio / Fotolia.com