• Unabhängiger Preisvergleich
  • Alle Tarife
  • Alle Handys

Kostenlose Beratung: 0800 230 1010 50

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Produkte
Tarife
Aktionen
Startseite / Blog / Kann ein defektes Kabel von einem iPhone selber repariert werden?

Wer sich dazu entschließt sein Kabel selber zu flicken, erspart sich nicht nur Wege, sondern er spart zudem auch noch Geld. Ein solches Kabel kann aber nur wieder in Standgesetzt werden, wenn die Ummantelung beschädigt, das Kabel aber noch völlig intakt ist.

Was benötigt wird!

Jeder der versuchen möchte, sein defektes USB Kabel allein wieder hinzu bekommen, muss sich erst einmal etwas Strumpfschlauch besorgen, das gibt es für nur wenige Cent im Baumarkt. Dazu kommt dann noch eine ausgediente Kugelschreiber Feder, eine Kerze und eine Schere.

An der defekten Stelle muss zuerst die zerstörte Ummantelung entfernt werden, dass geht mit etwas Geschick und der Schere, danach wird ein Stück von dem Strumpfschlauch darüber gezogen, der Schlauch wird nun soweit erhitzt, bis das Kabel fest umschlossen ist. Dafür muss mit einer langsamen Drehbewegung das Kabel über die Kerze gehalten werden.

Das Ganze muss Stabilität bekommen

Um das gesamte Stück des Kabels Stabilität zu geben, kommt nun die Kugelschreiber Feder zum Einsatz. Damit wird die Stelle mit dem Strumpfschlauch vorsichtig umwickelt, danach folgt wieder ein Stück Strumpfschlauch, dass auch wieder erwärmt wird.

Normalerweise, wenn alles richtig gemacht wurde, ist das Kabel danach wieder völlig einsatzfähig und kann benutzt werden wie vorher. Es ist jetzt sogar besser vor einem Knick oder Einreißen geschützt als zuvor.

Ein Ladekabel sollte immer so schnell wie möglich repariert und wenn das nicht möglich ist ausgetauscht werden. Viele verwenden auch gar keinen Strumpfschlauch, sondern ersparen sich diese nicht so kostenintensive Ausgabe und greifen zu einem Klebe- oder Isolier- Band. Statt der Feder kann auch ein Stück dünner Draht Verwendung finden. Normales Klebeband der Firma Tesa sollte es nicht sein, denn nach einiger Zeit löst sich der Klebefilm und alles beginnt von vorne.

Ist das Kabel nicht nur an der Ummantelung beschädigt, sondern eventuell auch am Kabel selber, sollten keine Experimente gemacht werden und das Kabel sollte durch ein Neues ausgetauscht werden. Mittlerweile sind diese Kabel schließlich zu einem Spottpreis zu bekommen und keine große Geldausgabe mehr. Aber auch bei einem Neukauf sollte auf Qualität geachtet werden, denn ein Kabel ist schließlich einigem ausgesetzt.

Bild: © DragonImages / Fotolia.com