• Unabhängiger Preisvergleich
  • Alle Tarife
  • Alle Handys

Kostenlose Beratung: 0800 230 1010 50

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Produkte
Tarife
Aktionen
Startseite / Blog / Bilder werden zu einem Video

Am meisten macht es Spaß, wenn sich bewegende Objekte fotografiert werden und das auch noch als Serienbilder. Allerdings würde es noch mehr wirken, wenn ein ganzes Video daraus gemacht werden könnte und das das jetzt geht, dafür hat Apple gesorgt.

Bereits seit das IPhone 5S gebaut wurde, hat der Konzern den Burst Serienmodus zu einem Standard bei den Geräten gemacht. Wie ein Video entsteht, geht auf zweierlei Wegen, doch zuerst muss erst einmal alles was unnötig ist, von dem Gerät gelöscht werden. Danach kann ein Video mit der App erstellt werden oder es kann in ein GIF umgewandelt werden.

Wie geht das?

Um die Burstio anzuwenden, muss das Gerät stimmen, das geht nämlich nur bei einem IPhone 5S, einem Apple iPhone 6 und einem Apple iPhone 6 Plus und das Gerät muss außerdem noch über das Betriebssystem iOS 8verfügen. Zur Hilfe können dann Bearbeitungs- Tools genommen werden, mit denen ist es möglich, dass Video zu schneiden, die Abspiel Geschwindigkeit zu regulieren und das Bild in einem Endlos Modus laufen zu lassen. Gewählt wird hierbei unter den Dateien Full- HD- Video, HD Video oder Animated GIF.

Es gibt aber noch andere Apps die dabei helfen ein Video aus bereits geschossenen Bildern zu erstellen. Eine davon ist Video MakeUp, die funktioniert auf einem iOS Gerät und dazu müssen nur die Lieblingsbilder auf die App geladen werden und sogar die passende Musik kann darunter gespielt werden. Die App gibt es im Handel bereits für das IPhone, IPad und IPod.

Gibt es Nachteile?

Mit der Burstio oder einer anderen App steckt diese Technik eigentlich noch in den Kinderschuhen, denn die Übergänge der verschiedenen Bilder können immer noch erkannt werden. Allerdings wird mit Hochtouren daran gearbeitet, dass zu verbessern. Dafür gibt es jedoch schöne Übergangseffekte, wie Verdunklung oder Überblenden. Dass macht jedes Video so einzigartig und auch professionell.

Microsoft hat bereits reagiert und bietet den Windows Movie Maker an. Die normale Version kann kostenlos aus dem Netz geladen werden und wer möchte investiert ein wenig Geld und bekommt dafür dann eine Premium Version. Leider gibt es aber einen Wermutstropfen, denn dieses Programm wird nur für das Betriebssystem Windows XP angeboten, dafür ist die Anleitung aber in Deutsch verfasst worden.

Bild: © Antonioguillem / Fotolia.com